Reha-Sport

Reha-Sport

Mit Reha-Sport zurück zur Gesundheit. Mit Sport Gesundheit erhalten.

 

Rehabilitationssport (kurz: Reha-Sport)

 

Voraussetzungen zur Teilnahme am Reha-Sport

Für alle Reha-Sportarten ist eine ärztliche Verordnung (Vordruck Muster) mit dem Genehmigungsvermerk Ihrer Krankenkasse zwingend erforderlich. Die in Anspruch genommenen Trainings-Einheiten werden hier direkt mit den Krankenkassen abgerechnet. Privat Versicherte benötigen ebenfalls eine ärztliche Verordnung (Vordruck Muster), aber keine Genehmigung ihrer Krankenkasse. Die in Anspruch genommenen Trainings-Einheiten werden hier mit dem privat Versicherten zu den Kassenerstattungsbeträgen abgerechnet.

Der jeweilige Teilnahmezeitraum richtet sich immer nach dem Datum des Genehmigungsvermerkes, erst ab da ist die Teilnahme am Reha-Sport möglich. Schriftliche Kostenübernahmeerkärungen der Rentenversicherungsträger berechtigen ebenfalls zur Teilnahme am Reha-Sport. Hier gilt der von den Versicherungsträgern bewilligte Zeitraum. Eine Doppelseitige Kopie Ihrer genehmigten Verordnung ist einzureichen.

Alle Reha–Sportarten werden durch extra qualifizierte Übungsleiter/innen durchgeführt. Reha-Sport ist ohne Vereinsmitgliedschaft und ohne Zuzahlung auf Verordnung durchführbar!

 

Sonderregelung für den Koronarsport

Zur Teilnahme am Koronarsport wird zwingend ein Belastungs–EKG (nicht älter als ein halbes Jahr), sowie ein Abschluss-Bericht der Klinik oder Reha–Klinik als Kopie benötigt. Ebenso eine Doppelseitige Kopie Ihrer genehmigten Verordnung.

Der Koronarsport in Form von Reha-Sport wird immer von einem anwesenden Arzt mit einer kompletten Notfallausrüstung sowie einem Defibrillator begleitet.

Eine weitere Teilnahme nach Ablauf des bewilligten Zeitraumes ist nur mit einer neuen genehmigten Verordnung möglich. Nicht in Anspruch genommene Trainings-Einheiten verfallen nach dem Bewilligungszeitraum.

 

Sport nach Schlaganfall

Durch Koordinationsübungen aus dem Alltagsleben soll die Grob- und Feinmotorik intensiv

trainiert werden und damit eine größtmögliche Selbständigkeit und Lebensqualität zurück gewonnen werden. Die Teilnahme erfolgt ohne Leistungsdruck, vielmehr mit Spass an der Bewegung und Lust am Leben.

 

Koronare Herzsportgruppe Reha

Durch Spiel, Spass und Bewegung in der Herzsportgruppe unter ärztlicher Aufsicht werden Therapieziele wie eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Steigerung der Lebensqualität erreicht. Gleichzeitig wird das Risikoprofil positiv beeinflusst.

 

 

BS MülheimBehinderten-Sportgemeinschaft
Mülheim an der Ruhr e.V.